Sauna in einem Spahotel

Aufguss bitte?
Porentief Tuffbad.

Steinbad

Es liegt was in der Luft: das machtvolle Geheimnis der Steine. Bei uns im Dampfbad im Naturhotel. Mineralien, die die wohltuenden Schwaden anreichern. Den Körper umspielen. Wärme, Feuchtigkeit … wertvolle Streicheleinheiten. Die der Entspannung Tür und Tor öffnen.

Dolomitensauna

Atemberaubend, das Panorama der Lienzer Dolomiten. Sie saunieren im finnischen Stil – trocken und heiß bei klassischen 90°C. Die Wände aus Zirbenholz mit ihrem harzigen Duft wirken vielschichtig auf Wohlbefinden und Gesundheit. Unter anderem positiv auf das Nervensystem, den Kreislauf und den Stressabbau. Auch die Bänke sind aus heimischem Holz – Erle - gezimmert.

Brotbad

Früher nutzte man die Abwärme des Backofens, um – so eine alte Quelle – „die Patienten von Rheuma, bösen Gedanken und Sünden zu befreien.“ Heute ist die mit 35°C temperierte Raumluft mit Sauerteigenzymen aus unserem Backofen angereichert. Die Brotenzyme sollen den Stoffwechsel anregen und für eine gute Verdauung sorgen. Wie sich das auf Ihre Sünden auswirkt, wollen Sie bittschön selbst beurteilen ...

Kraxenofen

Als würden sie eine Kraxen mit Heu auf dem Rücken tragen – nein, Sie setzten sich entspannt hin, Rücken und Schultern werden dankbar sein. Eine Lichtschranke schaltet den Ofen ein, Sie schließen den Vorhang und entspannen in wohliger Heuwärme.

Physiotherm-Infrarot

Die Physiotherm-Infrarotkabine ist sozusagen Hightech in der Sauna. Verspannungen lösen sich, Rückenschmerzen werden gelindert und die Durchblutung verbessert. Der Stoffwechsel wird stimuliert und die Abwehrkräfte werden gestärkt, ohne das Herz-Kreislauf-System zu belasten. Das Lichtsystem regt ja nach Farbe Lebens- und Tatkraft an, bewirkt beruhigende Stille und Inspiration.

Almgrotte

In der Almgrotte beginnen Sie bei ca. 45°C und hoher Luftfeuchtigkeit zu schwitzen, der Stoffwechsel kommt in Gang, die Luft ist angereichert mit Orangenduft. Die entschlackende Wirkung stärkt die Abwehrkräfte, die Haut wird zarter und weicher. Der Sole-Knopf in der Grotte lässt bei Bestätigung Soledampf in den Raum strömen – ein Hauch von Meer auf der Alm.

Tuffst√ľble

Sanftes Saunieren mit im heimischen Holz – das Tuffstübele stellt mit milden 55 bis 56°C die Alternative zur Finnischen Sauna dar. Der Körper wird auf schonende Weise zum Schwitzen gebracht, die relative Luftfeuchtigkeit von etwa 60% wirkt dabei zusätzlich wohltuend auf die Atemwege. Nach ca. 15 Minuten tritt die Entschlackung durch intensives Schwitzen ein. Feines Extra: der Zirbenholzduft, mit dem wir die wohltuende Wirkung  verstärken.

Brechlbad

Saunieren wie unsere Ahnen: In vielen alten Schriften wird das Brechelbad als „Saunabad der Bauern“ bezeichnet. Das Geheimnis: ein Kräuterdunstbad mit milder, ansteigender, feuchter Wärme (55°C). In der Mitte stößt ein Badeofen regelmäßig Kräuterdämpfe aus. Der Dunst streicht wohltuend über den Rücken der Badegäste, und Tannennadeln reizen die Fußreflexzonen.

Brennstadl

Die Biosauna im ****S Wellnesshotel Tuffbad: Schwitzen und entschlacken bei 75 °C. Durch die Erwärmung des Körpers und die anschließende Abkühlung durch die Außenluft und kaltes Wasser werden der Kreislauf angeregt und die Widerstandskraft gestärkt.

Stubensauna

Saunieren auf finnisch bei trockenen 90°C. Sie nehmen Platz und spüren bei jedem Atemzug die wohltuende Wirkung der heißen, trockenen Luft. Aromatische Aufgüsse entspannen zusätzlich und bringen Abwechslung. Jeden Tag überrascht Sie ein neuer Duft. Das perfekte Mittel für aktive Sportler, um Erkältungen vorzubeugen und die Muskulatur zu lockern.

H√ľttensauna

Experten heben sich die Hüttensauna bis zum Schluss auf, denn mit ihren 95 °C ist sie nicht nur einen Tick heißer, sondern bringt auch eine ganz spezielle Atmosphäre. In der rustikalen Hütte beim Außenwhirlpool schwitzen Sie in einem gemütlichen Geviert aus altersdunklem Holz, dessen gelegentliches Knacken in Verbindung mit dem Ausblick vor allem im Winter ein echtes Erlebnis darstellt.

Rustikale Themen-Sauna
Blick aus einer Sauna auf eine winterliche Naturlandschaft
Brotofen in einer Sauna
Nahaufnahme eines Aufgussofens
Sauna mit Steinwand
Schwarz getäfelte Sauna
Rustikales Dampfbad im Lesachtal
Rustikale Almsauna
Sauna in einem Almhotel in Kärnten
Klassische Sauna mit Ofen
Sauna aus Holz

SPA-ETIKETTE

Selbstverständliches statt Zeigefinger …

Almwellness im Tuffbad. Bekennende Abtaucher ins pure Wohlbefinden wissen, dass sie sich hier der unverschämten Freiheit des Genießens hingeben können. Weil wir alle gern mit der Spa-Etikette leben. Begegnen Sie sich gern selbst beim Saunieren? Dann sind Sie auf der richtigen Spur. Der Direttissima zur Entspannung. Auf der Sunnseit’n. In Ihrem Wellnesshotel in Kärnten. Viel Spaß!

Sauna mit Steinwand
Blick auf den Aussenpool aus dem Spa-Innenbereich

Alle Infos zur Sauna Alm

Um dieses Element anzeigen zu können, benötigen wir ihre Zustimmung der Werbe-Cookierichtlinien.

Manche Schätze funkeln heiß. Perlen auf der Haut. Das Bewusstsein, das mit der Wärme kommt: So geht Almsauna. Im Tuffbad.

Schmerzlinderung

Entschlackung

Verbesserte Durchblutung

Die Qual der Wahl und die Lust, mit der Wärme zu spielen. Bei trockenen 95°C in der Hüttensauna oder bei 35°C im Brotbad. Wie bei den Altvorderen, die sich Rheuma, wirre Gedanken und Sünden ausschwitzten. Entschlackende 55°C im Tuffstübele … Saunalandschaft durch und durch. Aufzählen ist fad, die wohltuenden Verführungen der Almsauna sind zahlreich. Und dann nichts wie raus. In die würzige Lesachtaler Luft. In die himmlische Ruhe unterm Sternenhimmel. Dreiste Momente unverschämten Genießens …

Mehr dazu