Alpine Landschaft in ├ľsterreich

Hand in Hand
mit der Natur

Nachhaltigkeit ÔÇô Unsere Herzensangelegenheit

Umweltfreundlichkeit ÔÇô geliebt und gelebt im Lesachtal

Das Lesachtal. Ein Geschenk des Himmels im Südwesten von Österreich. Soviel Kärnten drinnen und doch auch Tirol spürbar. Das naturbelassenste Tal Europas, ein echter Schatz für Menschen, die zwischendurch sehr gerne offline urlauben. Für die mitunter weniger so viel mehr ist, die aus der Fülle an Unberührtheit ihre Kraft ziehen. Für ein bewusstes reduce, einen ausgleichenden reload, oder einen kräftigen restart. Ziemlich Englisch, aber auch ziemlich einleuchtend.

Bild eines Models, das sich auf dem Balkon eines Hotelzimmers anlehnt

Gro├če Freiheit. Tiefes Ankommen.

Man biegt von der Straße ab. In Richtung Naturhotel. Folgt der Straße ein paar wenige Kilometer. Meter für Meter wird die Alm spürbarer, die Vogerl hörbarer, die Luft würziger, der Bach lebendiger. Bis man oben ankommt, den Schatz gefunden hat. Alleinstehend. Einfach da. Auf der Alm. Man spürt, dass die Welt noch in Ordnung ist, man gern Teil dieser Ruhe und respektvollen Gelassenheit wird. So viel Raum, so viel freie Wildbahn. Die gefühlte Weite, die Freiheit tief unter die Haut geht.

Naturstrom von Nebenan

Geb├╝ndelte Nachhaltigkeit nach Art des Hauses

Das Rauschen des ungezügelten Baches. Unweit des Hauses. Wohltuende Einschlaf- und Durchschlafhilfe. Aber auch Energiespender. Den wir uns mit einem kleinen Wasserkraftwerk zu Nutze machen und damit unser umweltfreundliches Bio Hotel zu 100 % mit Naturstrom versorgen. Darüber hinaus wird unser 4-Sterne-Superior Hotel Resort mittels Wärmepumpen beheizt was zur Folge hat, dass wir rund 90 % an CO2 einsparen, das anfallen würde, müssten wir dafür Gas- oder Öl einsetzen. Nachhaltig, umweltfreundlich, zeitgemäß.

Sprudelndes Wasser
Wasser, das Wellen schl├Ągt
Aufget├╝rmte Holzscheite

Stolz auf Holz

Lebenswertes Holz als Wohn-Wohlf├╝hlelement

Fast alle wissen schon um die gesundheits- und tiefschlaffördernde Wirkung von Lärchenholz Bescheid. Der Pulsschlag wird gesenkt, das Herz erspart sich dadurch bis zu 3.500 Pulsschläge pro Nacht, was die vegetative Erholung des Körpers steigert. Unsere Zimmer, Suiten und Chalets sind überwiegend mit diesem Lebenselixier ausgestattet. Zirbenholz aus der näheren Umgebung mit schlankem C02-Fußabdruck.

Genauso wie die Althölzer, die ergänzend zum Einsatz kommen. Aus der Region für ein nachhaltiges Wohnen und Wirtschaften.

Wenn die Augen einem verraten, was die Ohren nicht hören. Weil die Stille mit der Ruhe ein besonderes Doppel spielen.

Tuffbader Gedanken

Im Restaurant

Kann man gr├╝n essen und trinken? Immer wieder gern. Weil┬┤s einfach schmeckt.

Wir sind stolz darauf, das BIO Zertifikat sowie die Grüne Haube zu führen und Teil der Slow Food Travel Initiative zu sein. Sich Zeit lassen bei der Herstellung von Lebensmitteln, bei der Zubereitung und beim Genuss selbst, das ist das Motto von Slow Food Travel und eine Kunst, die heutzutage schon fast in Vergessenheit geraten ist. Umso mehr zelebrieren wir Kulinarik und Genuss bei uns im Almwellness-Resort Tuffbad und stehen in enger Verbindung mit Lebensmittelproduzenten im Lesachtal. Viele unsere Lebensmittel stammen direkt aus der Region und sind biologisch sowie saisonal. Das tut den Menschen und der Umwelt gut. Seit  bieten wir zudem komplett verpackungsfreies Frühstück an.

Auszeichnungen

Logo der ABG - Austria Bio Garantie
Logo des Slow Food Travel Awards
Logo des G├╝tesiegels