„Tuffbad Dörfl“

Das Dach wurde planmäßig vor Weihnachten fertiggestellt, obwohl es die letzten zwei Vorweihnachtswochen viel geschneit hat. Die Arbeiten konnten nach Weihnachten wieder voll aufgenommen werden, und unser Zeitplan wurde erfüllt. Am 27. Mai 2003 eröffneten wir unser Hotel mit einem „Tag der offenen Tür“ für all unsere Einheimischen, es kamen über 1.500 Besucher. Am 31. Mai 2003 wurde unser Hotel der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im Frühjahr 2005 wurden wir mit dem staatlich anerkannten Gütesiegel „Best Health Austria“ ausgezeichnet, und ebenfalls zum qualifizierten „Alpine Wellness Hotel“.

Seit Juli 2006 sind wir offiziell als das erste Kärntner Hotel mit 4-Sterne-Superior zertifiziert, und seit August 2008 führen wir die „Grüne Haube“ und das „Austria Bio Garantie“ Gütesiegel. 2007 hatten wir unseren ersten größeren Umbau. Wir haben den Wellnessbereich um 300 m² vergrößert. Dort finden Sie heute das Kneippbecken mit Wasserfall, einen Whirlpool, eine Bauernstube mit Wasserbetten uvm. Laufend haben wir immer in Qualität investiert. Wir haben die Stuben umgebaut, Schminkspiegel, Handtuchtrockner und Verdunklungs vorhänge wurden gekauft und vieles mehr. Hier möchten wir uns für Ihre sehr guten Anregungen recht herzlich bedanken! Von Anfang Oktober 2011 bis Ende Dezember 2011 haben wir einen Zubau von 500 m² errichtet. Der Wellnessbereich wurde erneuert bzw. erweitert, ein neuer Speisesaal wurde geschaffen und das Buffet und die Küche etwas vergrößert. Ebenfalls haben wir drei von den sechs Bauernhäusern generalsaniert. Dort wurde eine neue Heizung und die komplette Ausstattung erneuert. Alle Zimmer bekamen einen Flat-TV. 2013 wurden wieder mehrere Zimmer generalsaniert, die Waschküche für unsere Zimmerfeen wurde ebenfalls erneuert und der Fitnessraum wurde komplett neu ausgestattet. 2015 haben wir für unser Team den ehemaligen Gasthof Tuffbad gepachtet und 28 Mitarbeiterzimmer gebaut, ebenfalls nutzten wir den Platz für für einen Spielplatz.

2016/17 wurden die Wege zu den Chalets gepflastert, das Basislager und der Joga-Raum „Blume des Lebens“ errichtet. 2018 renovierten wir das gesamte Stammhaus mit Malerarbeiten, Bodenverlegungen, neue Lampen, Möbel, neue Vorhänge, Infopoint, neue Relaxliegen im Schwimmbadbereich und eine neue Küchengestaltung. 2019 hatten wir den größten Umbau seit Bestehen des Tuffbads. Wir durften einen neuen Eingangsbereich, neue Ruheräume, Sky-Infinity-Pool und Dolomitensauna verwirklichen. Alle Details wurden mit viel Liebe und Bedacht auf die Natur und die Region ausgewählt. Wir haben aber noch viele Ideen, die wir in den kommenden Jahren verwirklichen möchten. Wir werden aber immer unserer Philosophie treu bleiben und unseren Gästen eine Ruheoase in der unberührten Natur bieten, mit den höchsten Qualitätsstandards, welche die Region zu bieten hat. Almwellness heißt für uns Wohlfühlen mit regionalen, althergebrachten Erkenntnissen auf neuestem Standard, mit qualifizierten einheimischen Mitarbeitern und regionalen Produkten. Wir als Gastgeber führen unser Almwellnesshotel ehrlich und gewissenhaft. Wir haben unser Unternehmen so konzipiert, wie wir es uns in unserem Urlaub vorstellen.

Ohne zufriedene Mitarbeiter gibt es auch keine zufriedenen Gäste. Wir legen viel Wert auf ein ehrliches und freundliches Miteinander und haben immer ein offenes Ohr füreinander. Ich, Eva-Maria Oberluggauer, bin für den internen Ablauf zuständig und seit 2011 Hauptinhaberin des Hotels mit 2/3, mein Mann und Sommelier Egon ist seit 2012 Geschäftsführer. Am 12. April 2007 kam unsere Tochter Estella zur Welt und am 29. Dezember 2008 erblickte dann auch Enrico das Licht der Welt. Am 9. Mai 2009 haben wir in der Basilika Maria-Luggau geheiratet. Mein Bruder Gabriel Obernosterer und seine Frau Eva-Maria haben ebenfalls am 1.1.2011 den elterlichen Betrieb, den Gasthof Paternwirt, übernommen. Auch dort hat sich Nachwuchs eingestellt. Gabriel Noah heißt der junge Mann – geboren am 12. Juni 2007 – und am 23. Dezember 2010 folgte das Töchterchen Elena. Der Bund der heiligen Ehe wurde am 18. April 2009 eingegangen. Meine Mutter, Seniorchefin Angelika Obernosterer, ist hauptsächlich beim Gasthof Paternwirt involviert, aber auch im Almwellnesshotel steht Sie uns immer mit Rat und Tat zur Seite. Mein Papa, Seniorchef Gabriel Obernosterer, ist, seitdem wir Kinder in die Betriebe eingestiegen sind, in das ferne Wien gewandert, und hat sich als Nationalrat der Politik zugewandt. Aber immer, wenn wir etwas brauchen, hat er den richtigen Rat für uns parat.

Wir danken unseren Eltern für so viel entgegengebrachtes Vertrauen und wissen es sehr zu schätzen, dass das nicht selbstverständlich ist. Wir versuchen, allen Gästen ihren Aufenthalt hier bei uns so schön und angenehm wie möglich zu gestalten und hoffen, dass wir Sie mit unserem Team, unserer Philosophie, unserem Hotel aber auch mit der Umgebung begeistern können. So glauben wir, unsere Philosophie hier auf der Tuffbadalm verwirklicht zu haben, und können nur unseren Maler zitieren, der unser Haus mit dem Spruch verziert hat: „Wenn im Haus die Liebe wohnt, nennt man die Bewohner Engel und das Haus ein Paradies“. Herzlichst Ihre Eva-Maria und Egon Oberluggauer mit Estella und Enrico, mit Familie Obernosterer und dem gesamten Almwellness Resort Team – „Mit der Lizenz zum Verwöhnen“

.

websLINE-Professional (c)opyright 2002-2021 by websLINE internet & marketing GmbH

Nachhaltigkeit

Gelebt und geliebt im Lesachtal

Die unmittelbare Nähe zur Natur schätzen wir hoch und richten unser Wirtschaften auf einen nachhaltigen Umgang mit ihr aus. So war es für uns immer naheliegend, auch im täglichen Hotelbetrieb auf umwelt- und ressourcenschonende Alternativen zu achten.

mehr über Nachhaltigkeit

Danke für's Liken

Mit nur einem Klick können Sie
diese Seite Ihren Freunden empfehlen.

Wir sagen danke dafür!